BACHBLÜTEN

Bachblüten werden auch die Blumen der Seele genannt

Bachblüten1
Die Hilfe durch die 38 Blütenessenzen ist seit ihrer Entdeckung vor über 85 Jahren durch den englischen Arzt Dr. Edward Bach zu einem bedeutenden Gebiet ganzheitlicher Gesundheitsförderung, Erhaltung und Seelenpflege geworden. Sie unterstützen den Menschen auf der feinstofflichen Ebene. Schwingungen und Informationen, die in der Essenz enthalten sind, lassen die Lebenskraft wieder frei fließen. Ruhe und Klarheit stellen sich langsam wieder ein. Man lernt, sich mit seinen Problemen auseinanderzusetzen, selbst eine Lösung zu finden. Die Blüten und verschaffen uns Zugang zu unseren inneren Quellen.
Sie helfen, bisher unbekannte Potentiale zu entdecken und zu aktivieren. Sie dienen der Selbsthilfe und Erkenntnis und harmonisieren Körper, Geist und Seele.

Bachblüten sind keine Arznei und kein Ersatz für eine vom Arzt verordnete Medizin, sie stellen aber eine wichtige Ergänzung und Unterstützung in vielerlei Hinsicht dar. Bachblüten sind für Menschen jeden Alters geeignet, vom Baby bis zum Senior. Auch bei Hunde und Katzen sind Bachblüten sehr effektiv.

Original Bachblütenanwendung

Die Bachblütenanwendung wurde vom renommierten englischen Arzt Dr. Edward Bach entwickelt. Durch die Weiterentwicklung von Dietmar Krämer lässt sich mit den Bachblütenschienen sofort erkennen, welche Blüten die oberflächliche Seite des Problems und welche die tiefere Ursache abdecken.
  • Neubeginn
  • Loslassen
  • Angst
  • Heimweh
  • Traurigkeit
  • Konzentrationsprobleme
  • Überforderung
  • Unsicherheit
  • Herausforderung
  • Frühe aufstehen fällt dir schwer
  • Stress in der Schule uvm.
  • Körper und Gesundheit
  • Erschöpfung
  • Ein- oder Durchschlafprobleme
  • Nervöse Beschwerden
  • Innere Anspannung und Verkrampfungen
  • Beschwerden, wie etwa Rückenprobleme ohne scheinbare körperliche Ursache
  • Liebe und Partnerschaft
  • Liebeskummer, Trauer, Trennungsschmerz
  • Hass, Eifersucht, Wut, Groll, Sehnsuchtsgedanken
  • Entscheidungsschwierigkeiten
  • Verarbeitung von Schicksalsschlägen
  • Beruf und Job
  • Stress- und Burnout-Symptome
  • Orientierungslosigkeit
  • Prüfungsängste
  • Überforderung
  • innere Anspannung
  • Antriebslosigkeit
  • Konzentrationsprobleme
  • Schwangerschaft und Geburt
  • Ängste und Sorgen in der Schwangerschaft
  • seelische Geburtsvorbereitung
  • Harmonisierung nach der Geburt, bei
  • Kaiserschnitt oder -Komplikationen, die zu energetischen Blockaden führen
  • Babys, Kinder, Jugendliche
  • Schreibabys
  • Schlafprobleme bei Babys
  • Schwierigkeiten beim Aufstehen, beim Anziehen, beim Essen
  • Probleme beim Schuleintritt
  • Konzentrationsprobleme, Lernprobleme, Prüfungsängste
  • Entscheidungsschwierigkeiten
  • Verhaltensauffälligkeiten wie Aggressionen, Nägelkauen
Bachblüten Bücher
  • Eifersucht, Wut, Bettnässen
  • Ordnungsprobleme, Ticks oder Zwangsverhalten
  • Ängste, Unsicherheiten, Heimweh,
  • Ein- und Durchschlafschwierigkeiten, Alp(b)träume
  • Gewichtsprobleme und Übergewicht
  • Schwierige Lebenslagen und Schicksalsschläge
  • Starke Trauer und Verlust
  • Verlust der Lebensfreude
  • Ängste, panikartige Symptome
  • Förderung des inneren Gleichgewichts
  • Hilfe bei Stress- oder gemütsbedingtem Essverhalten (Kummer-Esser, Belohnungs-Esser, abgespannten Esser, oft schneller Schlinger, Langeweile-Esser, unnötig oft Vielesser, Stress- oder “Schutzmantel”)

Bachblüten gegen Schulstress

Eine individuelle Bachblütenmischung kann mit der Unterstützung von ätherischen Ölen hier sehr hilfreich sein, um wieder einen klaren Kopf zu bekommen und sich auf das Wesentliche zu konzentrieren.

Bachblüten-Hautzonen nach Dietmar Krämer

Bachblüten2
Dank der Hautzonen-Arbeit mit Bachblüten, entwickelt von Krämer, lassen sich Gemütszustände direkt vom Körper ablesen. Narben, Hautprobleme oder sonstige Beschwerden geben Aufschluss über das Innenleben des Menschen. Bachblüten ergänzend äußerlich angewendet, zeigen oft einen rascheren Erfolg als die alleinige innere Einnahme. Sie sind auch hilfreich bei Blockaden. Oft sind alte Themen mit dem Bewusstsein bereits gelöst oder in einer Therapie bearbeitet worden, trotzdem zeigen sich im Körper Blockaden. Dann sind diese Themen meist noch im Zellgedächtnis gespeichert und können durch die äußere Anwendung von Bachblüten gelöst werden.

Bachblüten und die Akupunkturmeridiane der TCM (Traditionellen Chinesischen Medizin)

Bachblüten-Schienen stehen mit der Traditionellen Chinesischen Medizin und den  5 Elementen (Wandlungsphasen) zueinander. Es gibt spezielle Bachblütenkombinationen, die direkt auf Meridianebene wirken. Somit können auch Organe und Funktionskreise nach der TCM gestärkt werden, wie z. B. die Lunge, wenn man Atembeschwerden ohne körperlichen Befund hat.

Bachblüten für Babys und Kinder

Gerade Kinder sprechen unglaublich schnell auf Bachblüten an. Sie helfen Kindern einerseits dabei, ihr volles Potential zu entwickeln, andererseits bei seelischen Problemen und Schwierigkeiten im Umgang mit ihrer Umwelt.

  • Einflüsse während der Schwangerschaft und der Geburt
  • Kindertypen und Bachblüten, Lebensphasen und Bachblüten (Neugeborene, Babys, Kleinkinder, Kindergarten, Schulanfang, Jugend und Pubertät)
  • Sorgen und Probleme von und mit Kindern (Lernschwierigkeiten, Schulängste, Trotzverhalten, Hyperaktivität u.a.)
  • Auswirkungen elterlicher Erziehungsstile auf das Kind